Schillers tolle Tanten Schillers tolle Tanten


Weiberlyrik - Weiberlogik Schiller 1781
* * * * *
" Wer die Dinge sehr lange abwägt, wird viel weniger leisten!" Friedrich Schiller ( 1759 - 1805 )
* * * * *
Schiller 1790
* * * * *
* * * * *
* * * * * * *
Tagebuch Weblogs - Linkliste
  Startseite
    Bloggedichte
    Monatsgedicht - Januar
    - Februar
    - März
    - April
    - Mai
    gemischtes
    trollblume
    sianna
    wetterhexe
    zauberhexe
    piri
    Laura
  Über...
  Archiv
  Mach mit!
  Copyright
  Kontakt
 


 
Freunde
    wetterhexe
    - mehr Freunde


Links
   laura
   Padina - Lyrikbeobachter im Internet
   Wetterhexes Grantlseite
   Trollblume
   Wortblume
   Sianna's kleine Welt
   piri


* * * * * * *
* * * * * * *

Arbeitszeugniss
* * * * * * *
* * * * * * *
* * * * * * *
* * * * * * *


http://myblog.de/schillerstolletanten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
zauberhexe

Ich tr?ume mich fort
an einen anderen Ort
wo B?chlein rinnen
wo V?glein singen
wo Liebe regiert
wo niemand erfriert
wo heil ist die Welt
wo nie siegt das Geld
wo Menschen verstehen
wo Wunder geschehen
dann werde ich wach
und denke - ach
wie kalt ist die Welt
beherrscht vom Geld
und von der Menschen Gier
..... davor graut mir!


? zauberhexe 15.05.2005

zauberhexe am 13.1.06 08:34


Januar - Wintermond
Schnee und Eis
?ber allem thront
ein Schneemann - strahlend weiss

? zauberhexe 10.1.2006
zauberhexe am 10.1.06 18:58


?ber Nacht, ich glaub es kaum,
ist entstanden ein Wintertraum!
Mit dicken weichen Schneeflocken,
die uns zur Schneeballschlacht locken.
Mit funkelnden Eiszapfen an den B?umen,
sie lassen uns von Diamanten tr?umen.
Mit Eisdecken so dick und fest,
worauf sich Schlittschuh laufen l?sst.
Wie herrlich ist die wei?e Pracht,
wenn dazu die Sonne lacht!!

? zauberhexe 10.1.2006

zauberhexe am 10.1.06 18:54


Falten
gelebtes Leben
erlebte Liebe
ertragener Kummer
?berstandene Krankheit
empfundene Freude
gelebtes Leben
Lebenslinien

(? zauberhexe 5.1.2006)
zauberhexe am 5.1.06 10:39


Weiberabend

Einmal im Monat ist Weiberabend
wir gehen aus um uns zu laben,
an tollem Essen, gutem Wein ....
ein Schn?pschen darf es auch mal sein!

Wir quatschen, tratschen und lachen
erz?hlen uns die tollsten Sachen!
Ein Abend v?llig unbeschwert
den kein Mann uns je verwehrt!

Doch auch wenn eine Kummer hat
stehen wir ihr zur Seite mit Rat und Tat!
Tr?sten und st?tzen, reichen helfend die Hand,
uns h?lt stets ein unsichtbares Band!

So vieles das uns seit Jahren verbindet,
das manchen ?rger und Zorn ?berwindet.
Richtige Weiber geben nicht auf,
ganz gleich wie das Leben nimmt seinen lLauf!

Zum Weiberabend mit Freude ich gehe,
gerne ich die anderen Weiber sehe!
?s ist eine Abwechslung im t?glichen Einerlei
und diese behalte ich mir f?r immer bei!

? zauberhexe 15. 06. 2005

zauberhexe am 4.1.06 15:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung