Schillers tolle Tanten Schillers tolle Tanten


Weiberlyrik - Weiberlogik Schiller 1781
* * * * *
" Wer die Dinge sehr lange abwägt, wird viel weniger leisten!" Friedrich Schiller ( 1759 - 1805 )
* * * * *
Schiller 1790
* * * * *
* * * * *
* * * * * * *
Tagebuch Weblogs - Linkliste
  Startseite
    Bloggedichte
    Monatsgedicht - Januar
    - Februar
    - März
    - April
    - Mai
    gemischtes
    trollblume
    sianna
    wetterhexe
    zauberhexe
    piri
    Laura
  Über...
  Archiv
  Mach mit!
  Copyright
  Kontakt
 


 
Freunde
    wetterhexe
    - mehr Freunde


Links
   laura
   Padina - Lyrikbeobachter im Internet
   Wetterhexes Grantlseite
   Trollblume
   Wortblume
   Sianna's kleine Welt
   piri


* * * * * * *
* * * * * * *

Arbeitszeugniss
* * * * * * *
* * * * * * *
* * * * * * *
* * * * * * *


http://myblog.de/schillerstolletanten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Monatsgedicht März

Zur Suche zum Monatsthema März hat sich diesmal nur BINE geäußert! Sie schlug "Ostern" vor, aber Ostern ist erst Mitte April und wird daher unser April-Thema sein.

Da wir hier ein (Haus)Frauenblog sind, nehmen wir als Monatsthema den Frühjahrsputz aufs Korn!
Und damit meine ich nicht nur den Putz von Haus und Hof sondern auch von Körper und Seele ......

Und bitte die Monatsgedichte wieder hier (direkt bei diesem Beitrag!) in der Kommentarfunktion posten!





Frühling lässt sein blaues Band
leider nicht in meiner Wohnung flattern.
Süße Düfte streifen nicht.
Denn hier drinnen
tanzen ringend
- Wollmäuse.

Putzen sollt ich
auch die Fenster
aber halten es Gespenster
auch in saubren Zimmern aus?

Ach wie ist das Putzen putzig,
wenn die Putzfrau völlig stutzig
sieht das alles wieder schmutzig.

Veilchen träumen -
lass sie träumen
denn in Räumen
wie den meinen
klingen keine Harfen schön.

Boden wischen
Teppich saugen
ihr könnt mir glauben,
wird schnell gemacht.

Dafür brauch’ ich keine Tage
ohne Frage
geh ich lieber
in der Sonne
auf und ab.

Frühling, ja du bist’s!
Bist du wirklich noch nicht angekommen?

(c) piri 02.03.2006





Ist er endlich angekommen,
dieser Frühling, der uns foppt,
wird der Wischmopp aufgenommen,
und mal ordentlich gemoppt.

Gründlich kommt der Staub herunter,
der wohl schon seit langem lag,
und ich putze froh und munter,
dann so manchen lieben Tag.

Lass die Sonne wieder scheinen,
durch das blinde Fensterglas,
bin mit mir so ganz im Reinen,
und geb auch im Haushalt Gas.

Überall muss es jetzt blitzen,
denn die Zeit ist wieder neu,
werde durch das Haus jetzt flitzen,
weil ich mich von Herzen freu.

Alles geht nun wieder schneller
leicht und frei von meiner Hand,
denn die Tage sind schon heller,
Sonne tanzt auf jeder Wand.

Ich tanz mit den Sonnenstrahlen,
die mich wundervoll durchglühn,
denn des Winters schlimme Qualen,
nimmt hinweg das neue Grün.


C: Wetterhexe








Lecker

Lecker schlemmen und dabei
auch noch abnehmen, ei, ei, ei!
Die richtige Ernährung ist das A und O!
kein Problem mehr am Bauch und Po!
Nun lautstark meine frohe Kunde
ab morgen purzeln meine Pfunde.
Ohne Hunger ein leckeres Essen
Das glaube ich, kann ich vergessen.
Den starken Willen zusammen gerafft
Andere haben es auch geschafft
Mit leckeren Rezept- Ideen
wird das wohl klappen, ich werde sehen.
Wird die Figur auch ganz perfekt?
Und wie ist das mit dem JoJo Effekt?
Ganz motiviert kauf ich jetzt ein
Viel Grünzeug in den Korb hinein
Und hier der persönliche Diät Plan
Am besten ist, da fang ich morgen an!

©Laura






Die Sonne bringt es an den Tag
was ich garnicht sehen mag.
Die Fenster sind total verschmutzt
- ist keiner da, der sie mal putzt??
Wollmäuse tanzen in den Ecken,
konnten sich im Winter gut verstecken.
Der Staub den Nippes überzieht,
im Spiegel man sich kaum noch sieht.
Es hilft kein Jammern und kein Klagen,
ich pack den Schmutz jetzt an dem Kragen!
Wische und putze bis alles glänzt
- von Spinnweben das Haupt umkränzt!
Denn wenn der Frühling kommt geschwind
dafür ich keine Zeit mehr find.

Der Garten ruft mich dann mit Macht
sobald die Sonne wärmend lacht.
Frühjahrsputz in den Blumenbeeten
mit harken, düngen, Unkraut jäten,
Besen schwingen, Rasen mähen
und dann auch noch Blümchen säen.
Diese Arbeit wird mir nicht zuviel,
das ist Bewegung wie ich sie will.
Und wenn dann alles blüht und wächst,
wird im Liegestuhl relaxed!!

(c) zauberhexe





Frühjahrsputz

Bald sind Tag und Nacht gleich lang,
die Sonne späht in jede Ecke.
Ihr helles Licht zeigt mir genau,
was im im Dunkel noch verstecke.
Ungeweinte Tränen sind`s,
und Worte voller Wut.
Sie haben sich hier festgesetzt
und tun mir gar nicht gut.
Ein Rest Verzweiflung liegt noch da,
gehört nicht mehr hier hin,
weil ich mit all dem Seelenmüll
nicht wirklich glücklich bin.
Nun schwing ich meinen Hexenbesen,
entfach die Räucherglut,
vertreibe all die dunklen Schatten
und fühl mich richtig gut!

@trollblume
trollblume am 7.3.06 07:48
1.3.06 08:29
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung